Thomas Christian Wink (oder Winck, beide Schreibweisen vom Künstler benutzt).
Winck gehört zu den Begründern des kanalisierten Kunstwesens, der Akademie. Er selbst hatte mit ein paar Kollegen ein regelmäßiges Treffen organisiert, wo man gemeinsam ein Modell zum Zeichnen bezahlte. Mangels genügender finanzieller Ressourcen wurde das Projekt später dem Kurfürsten angetragen, der aus der Privatinitiative die Akademie machte.
Winks Zeichnung gehört zu den frühesten und schönsten Entwürfen, die er hinterlassen hat: Vorarbeit für ein Deckenfresko für die Maria- Trost und -Gürtel-Bruderschaft in Haag bei Freising. Zeichnung von ca. 1764-65. Siehe auch Verso und ein Detail

  Thomas Christian Winck. Fondateur avec quelques amis d'un cercle privé pour l'étude d'après le modèle qui est par la suite devenue l'académie officielle de Munich.
La feuille est préparatoire à une grande fresque dans l'église Saint Laurent à Haag près de Freising en Bavière. Allégorie de la Vierge de la consolation comme protectrice de l'Archiconfrérie des ceintures noires. Dessin du milieu des années soixante (la fresque actuelle date de 1783, refaite par le même Winck après une incendie en 1779).
Le verso et un détail.